OUT OF THE PHAROAH’S VAULT / AUS DER GRUFT DESPHARAOS Einen Sonntag im Monat präsentiert der Deutsch-Palästinensiche Musiker Ghazi Barakat, auch als Pharoah Chromium in der internationalen Klangwelt bekannt, zwei Stunden übersinnliches Radio. Mit Hilfe des Sprechfunk mit Verstorbenen werden Schätze aus ...Read More

What surface are we from ? What kind of landscape are we looking at ? What words to describe the exterior ? Questions that run through us. A reflection on the road that can be heard here. By moments captured during various projects carried out ...Read More

Eine Sendung über die Kampagne *Dance for Millions of Reasons* und über die notwendigen strukturellen Änderungen in der Freien Tanzszene in Berlin. Initiiert von dem Verein Zeitgenössicher Tanz Berlin (ZTB) und dem Runden Tisch Tanz (RTT) fing die Kampagne am ...Read More

Christiane Frohmann erörtert die Bedeutung von Christiane F. für den Berlin-Chic, Diana Weis erklärt, wie sie bereits als Jugendliche in München Berlinerin sein konnte. Read More

Statt zu versuchen, die Marshall Amps auf 11 zu drehen, haben sie von ihrem letzten Geld eine Schalmei gekauft und einen Satz Streicher engagiert. Und eigentlich irreführend, der Name dieser Sendung, denn mit Rock hat das in den seltensten Fällen ...Read More

"Everybody was going on about karma … But it occurred to me that karma is instant as well as it influences your past life or your future life … So the idea of instant karma was like the idea of ...Read More

Jacinta Nandi is back on the mic with a special guest talking sexy memoirs. Read More

The music of Southern Iran is different from the rest of the country - it has strong Arab influences and there is a Afro-Iranian tradition, coming from descendents of African Slaves and traders. Around the large port ...Read More

WE are a spanish record label, and Kolera is a Dj and producer of this new project, they have two references in vinyl that you can listen in his soundcloud profile. From the depths a new project, Abisal Records, emerges to ...Read More

Das Studio im Haus der Kulturen der Welt wird zur Gast- und Ruhestätte „Zum Alpharaver“. Synthetische Abgesänge aus den Verwerfungen finsterer Kabelgänge werden in den nächtlichen Äther gedrückt, wobei von übelstem Acid-Folk über schachbrettartig angelegten Klangschattengewächsen bis hin zur Techno-Einöde ...Read More