Pit Schultz vom Hausradio und Thabo Thindi von AfricAvenir im Gespräch mit dem Künstler Jimmy Ogonga,
africaavenir
der im Rahmen der von AfricAvenir organisierten spartenübergreifenden Veranstaltungsreihe „RE/VISIONEN – Zeitgenössische Kunstperspektiven aus Afrika in Film, Literatur, Tanz und Videokunst“ in Berlin zu Gast war.

Der 1977 in Nairobi, Kenia geborene Multi-Media Künstler Jimmy Ogonga begann in den 1990ern mit Grafik, Skulptur, Video und Neuen Medien zu arbeiten und begeisterte sich schnell für politische Themen. 2001 gründete er den Nairobi Arts Trust/Centre of Contemporary Art of East Africa als Katalysator in der ostafrikanischen Kunstszene, das seither eng mit dem Centre of Contemporary Art of Africa in Brüssel zusammenarbeitet. 2002 kuratierte er das Mombasa billboard Projekt und die images-in transit Ausstellung im Fort Jesus Museum in Mombasa. Ogonga arbeitete bereits in Brüssel, Johannesburg und New York und nahm international an zahlreichen Ausstellungen teil.

Hausradio ist eine Gemeinschaftsproduktion der Klubradio unlimited GmbH und Next Interkulturelle Projekte mit Unterstützung des Haus der Kulturen der Welt. Das Interview wurde nachbearbeitet und gekuerzt von Pit Schultz.

http://hausradio.de

http://hkw.de

http://radioeinheit.de