On such a Berlin winters day. Detlef Diederichsen in discussion with the one and only Van Dyke Parks. The discussion is a musical journey through 40 years of working with music, culture and politics. From calypso to the Beach Boys, Van Dyke Parks has been a figure in American pop music.

parksjpg

(* Born 1943 in Hattiesburg, Mississippi) Parks has spent over 40 years in music. He attended the American Boychoir School in Princeton, N.J. He first studied clarinet. He spent two years at Public School, and studied piano at Carnegie Inst, where he went on to major in music, in Pittsburgh, Pennsylvania,’60-‘63.

Detlef Diederichsen (* 1960 in Hamburg) ist ein deutscher Journalist und Musiker.

Detlef Diederichsen wuchs als Sohn einer Lehrerin und eines Theaterwissenschaftlers. Er ist Gründungsmitglied der Band Ede & Die Zimmermänner und gehörte zur Hamburger Szene um Punk und New Wave in den 1980er Jahren. Unter dem Namen Ewald Braunsteiner schrieb er zahlreiche Artikel für Sounds und Spex. Er war 1982 am Musikprojekt Flying Klassenfeind beteiligt.

1993 gründete Detlef Diederichsen das Label „Moll Tonträger“ und produzierte u. a. F.S.K., JaKönigJa, The Sea and Cake, Souled American und Ethan James. Seit 1. Oktober 2006 ist Diederichsen Bereichsleiter für Musik, Tanz und Theater im Haus der Kulturen der Welt.

http://www.vandykeparks.com

http://herbstradio.org

http://radioeinheit.de