blauestunde-185x18511
Alles kann nichts muss”

Verrückt
In Berlin,
Oder
Nicht:
Die
Blaue
 Stunde

Alles kann nichts muss - von Verwirrten für Verwirrte, oder nicht.
Die Blaue Stunde - ein poetisches Umschlagen der Gedanken. Die Zeit der Dämmerung zwischen Sonnenuntergang und nächtlicher Dunkelheit, sowie das Grauen vor dem Erwachen des Neuen.
Ein Verwirrter aus dem Nebelwald der Metropole Berlin trifft auf Gäste, oder nicht. Dieses Mal auf Malina aus dem Nieselregen, oder nicht. Malina verspricht lyrische Fragmente aus dem Staatenlosen Nebel oder Nieselregen (poln.kapuśniak=Sauerkrautsuppe) oder nicht.

-NATALIA KLJUTSCHARJOWA (RUSSLAND)
Ausschnitte aus einem Interview mit der Autorin Natalia Kljutscharjowo oder nicht.

Fahrt durch das heutige Russland der Extreme

Auf der Suche nach glücklichen Menschen folgt Natalia Kljutscharjowa in “Endstation Russland ” einen Petersburger Studenten auf eine Fahrt kreuz und quer durch ihre Heimat. Dabei trifft sie auf Verirrte, Verrückte und einsame Helden am Rande einer Gesellschaft im Umbruch. Ihr Debütroman ist eine schillernde Enzyklopädie des Lebens im heutigen Russland der Extreme.

-Sterica Rein “Seltsame Liebeslieder” oder nicht.
Ausschnitte aus einem Liederabend in der Schwartzsche Villa vom 15.10.2010 oder nicht.

Liebeslieder, betörend-skurril, aus Mondschein und Ameisensäure gefertigt, gleich einem vergifteten Fliederstrauss.
Am Klavier: Giovannilo Curto & Gäste oder auch nicht.

-Tangon Taikaa Auschnitte aus dem Konzert vom 16.10.2010 (danziger 50)
oder nicht.

-Der Kürzeste DJ-Set der Welt oder nicht mit Andrakar aus dem Nebelwald oder nicht.

-Martin Tomiak, der Herr der Weltmeere spricht zu uns live aus der Barentsee vom Polarforschungsschiff S.Merian, oder auch nicht.

-JOE HURLEY (USA) im Interview oder nicht und Ausschnitte aus seinem Konzert im HAUS DER KULTUREN DER WELT vom 22.09.2010 im Rahmen des zehnten internationalen literaturfestivals berlin.
Der legendäre Sänger Joe Hurley “ist einer der größten Songwriter, den die New Yorker Szene in den letzten 20 Jahren hervorgebracht hat” (Rolling Stone) Seine Alben sind eine elektische Mischung aus herzzereißenden Balladen, Rock `n´Roll und gefühlvollen, poetischen Texten. Seine neue CD “The House That Horse Built (Let the Great World Spin)” entstand in Zusammenarbeit mit dem National-Book-Award Gewinner Colum McCann.

-DIE MEMOIREN EINER PRINZESSIN IM HAREM DES PERSISCHEN SCHAHS
Ausschnitte aus einem Interview mit der Ethnologin und Dokumentarfilmerin Judith Albrecht und Leseeindrücke von der Schauspielerin Elisabeth Blonzen.
“Im Schatten des persischen Sonnenthrons” ist ein einzigartiges Beispiel iranischer Memoirenliteratur aus dem 19. Jahrhundert. Die Prinzessin Tadsch os-Saltane schildert aus ihrer ganz persönlischen Perspektive das Leben am Hof, den Alltag der Haremsdamen, die Intrigen und Machtspiele und teilt ihre Emotionen und ungewöhnlichen fortschrittlichen Gedanken mit.

-und vieles mehr oder auch nicht.

-Ausschnitte von der „Kommunalka“ 2009/2010
-Musik und Tonkollagen aus Asien und dem Rest der Welt
-Livesendung zwischen 4 und 6 Uhr morgens

Anrufe erwünscht unter 030/39787105 oder nicht.

E-mail an: [email protected] oder nicht.

Nächste Sendung 04.12.2010 04:00-06:00 Uhr