femi_newsHeute ein Interview mit und Musik von Femi Kuti zu seinem neuen Album “Africa to Africa.” Femi Kuti veröffentlicht am 12. November sein neues Album Africa for Africa. Diesmal ist der älteste und inzwischen selbst prominente Sohn eines der wichtigsten Musiker der letzten Jahrzehnte, Fela Kuti, in seiner Heimatstadt Lagos geblieben und hat nicht wie in den letzten Jahren in Paris oder New York aufgenommen. Er verzichtete auch auf prominente Gäste oder virtuose Studiomusiker/innen, sondern spielte alles mit seiner Tourband Positive Force ein, die ihn seit einigen Jahren in (fast) der selben Besetzung begleitet. mehr auf popkontext.de

Popkontext.de ist auch eine Webseite, auf der es wie in der Sendung um Pokultur und Popmusik geht, die unter anderen Perspektiven betrachtet werden soll als im Mainstream: Es werden weibliche, homosexuelle und nichtweiße Perspektiven mit betrachtet , die im Mainstream zu kurz kommen und es soll nicht um eine schnelle Verkaufslogik gehen, sondern Musik und Kultur mit Schönheit, Geschichte und Substanz.

Auf der Webseite findet ihr nicht nur die Playlists, sondern auch Videos und Links sowie ausführlichere Interviews mit den vorgestellten Künstler/innen.

Barbara Mürdter, lebt als  freie Kulturjournalistin in Berlin. Sie hat zehn 10 Jahre Musiksendungen bei Radio Flora Hannover gemacht, war ebenso lange Kneipen-DJ im „Bösen Wolf“ und stellt nächtliche Musikschleifen für die NDR Info Nighlounge zusammen.

Popkontext is about connections – within a hundred years of recorded music, a hundred genres, it travels, inspired by the cultural diversity of Berlin, from the mother country of pop music, the US, into the world and back. It offers new and rediscovered music, roots and strange things between rebellion, dance grooves, assuranmces of love and suffering of the soul. The show will come with biographic interviews, look at special topics or may just dive into a sea of pearls.

Popkontext.de is also a website that looks just as the show at popculture and  popmusic from a different angle: It tries to include female, gay & lesbian and nonwhite perspectives that are usually missing in the mainstream. It’s not about culture as a fast to consume product but about its beauty, history and substance.

On the website you will not only find the playlists, but also videos, links and interviews with the artists introduced in the show.

Barbara Mürdter is a freelance arts and culture journalist from Berlin. She hosted music shows at Radio Flora in Hanover for 10 years, has been Djing in pubs and clubs since 1997 and has been putting together mixtapes and sometimes contributing music related radio stories for public radio station NDR Info since 2007.