philllAm Mikrofon: M. Freerix Heute, mit Gast Phill Niblock

Phill Niblock, 1933 in Indiana geboren, gehört zu den Pionieren der intermedialen Kunst. Bereits seit Mitte der sechziger Jahre arbeitet er mit Musik, Klang, Film, Fotografie, Video und Computertechnologien. Die Installationen »N + M« und »Nomis« beinhalten Video- und Klangaufnahmen der Live-Interpretationen von Magda Mayas und Tony Buck. Die bewegten Bilder und erzeugten Klänge werden modifiziert, überlagert und verdichtet in den Raum projiziert.

Phill Niblock is a New York-based minimalist composer and multi-media musician and director of Experimental Intermedia, a foundation born in the flames of 1968’s barricade-hopping. He has been a maverick presence on the fringes of the avant garde ever since. In the history books Niblock is the forgotten Minimalist. That’s as maybe: no one ever said the history books were infallible anyway.

Ueber Niblock und Maerzmusik:

http://www.phillniblock.com/

http://www.berghain.de/event/197

http://www.experimentalintermedia.org