manyrecords_quadrat1

Wie haben sich die kulturellen Praktiken der Musikempfehlungen mit dem Internet und sozialen Medien verändert? Wie funktionieren Empfehlungen heute, im Vergleich zu den Zeiten, wo einige Medien und Journalisten die Musikauswahl stark geprägt haben? Gibt es heute immer noch zentrale Tastemaker und Kuratoren des Vertrauens? Welche Rolle spielen soziale Phänomene wie Retweets, Shares, Likes .. darin, welche Musik wir uns anhören? Und wie wirken sich die Algorithmen der verschiedenen Plattformen und weitere Praktiken im Netz darauf aus, was wir an neuer Musik mitbekommen? Und verändert das die Auswahl an Musik, die wir hören? Ist Tastemaking jetzt vollständig demokratisiert, gibt es keine Gatekeeper mehr, und jeder neue Song hat erst mal die gleiche Chance? Gibt es eigentlich noch Mainstream?
Über solche und weitere Fragen unterhalte ich mich heute mit Christian Tjaben, aus Hamburg zugeschaltet, der sich unter dem Titel “From Peel to Peer” mit alten und neuen Empfehlungskulturen beschäftigt. Für die Musikauswahl schauen wir mal, was uns so empfohlen wurde.
Moderation: Andrea Goetzke

Foto via Flickr, CC-BY-ND fanthomas