blauestunde12112411111111

“Alles kann nichts muss”

Verrückt
In Berlin,
Oder
Nicht:
Die
Blaue
 Stunde

Alles kann nichts muss - von Verwirrten für Verwirrte, oder nicht.
Die Blaue Stunde - ein poetisches Umschlagen der Gedanken. Die Zeit der Dämmerung zwischen Sonnenuntergang und nächtlicher Dunkelheit, sowie das Grauen vor dem Erwachen des Neuen.
Ein Verwirrter aus dem Nebelwald der Metropole Berlin trifft auf Gäste, oder nicht. Dieses Mal auf Malina aus dem Nieselregen, oder nicht. Malina verspricht lyrische Fragmente aus dem Staatenlosen Nebel oder Nieselregen (poln.kapuśniak=Sauerkrautsuppe) oder nicht.

-“Selbstversuch” oder nicht..
zu viele Gedanken, Handlungen gleichzeitig & geistiger & physischer Überforderung (lastung) durch Reizüberflutung, Reizbarkeit, Wahn.. & anderen “exotischen Orten” oder auch nicht..

-Chantal oder nicht..

-“Interview” mit Adela Bravo Sauras über das neue Projekt Easywhy, I think too much therefore I am sick oder nicht..
(Concept, Installaton, Direktion Theater and Film)
Easywhy,
I think too much therefore I am sick
(Easywhy, Ich denke zu viel darum bin Ich verrückt)

from ROB MADOLE and NO FOURTH WALL

www.nofourthwall.com

9.10.11.12. May : 20.00
NFW_logoBO_logoTicket reservations:
+49 030 440 39 168
 [email protected]

Buy your ticket online!

What happens when a brain is too full of too many thoughts at the same time? We call it Attention Deficit Hyperactivity Disorder (ADHD). We want to put such a brain on stage.

Theater, film, philosophy, dance and music will simultaneously fight for your attention and you’ll be asked to find your own point of view; not only mentally, but also physically. Get ready for a trip on special ‘seats’ with our new corporate airline: “Easywhy”.

What is commonly understood as an illnesses is really, rather, a point of view that makes sharing one’s truth with others impossible - but which can nevertheless serve as a key to incredibly rich new worlds. After all, what defines the common truth? Reality is only the totality of different points of view upon reality, that which most people agree is the truth. We want to recover another truth, mental illness, which has lost the battle to history.

Assuming what is real is what can be conveyed, we bombard you with all our entwined thoughts, and together, it should be easy to discover what is true, right? And, if not, then let’s forget what they say about us all sharing the same language.
easywhy_fibonacciWas passiert, wenn ein Gehirn mit zu vielen Gedanken gleichzeitig beschäftigt ist?. Wir nennen es Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS). Wir wollen so ein Gehirn inszenieren.

Theater, Film, Philosophie, Tanz und Musik werden gleichzeitig um deine Aufmerksamkeit buhlen. Du wirst aufgefordert deinen eigenen Blickwinkel zu finden, nicht nur geistig sondern auch physisch.
Bereite dich auf eine Reise vor auf speziellen ‘Stühlen’ mit unserer neuen Fluglinie “Easywhy”

Was als krank verstanden wird, ist eher ein Blickwinkel, der es unmöglich macht, deine Wahrheit mit anderen zu teilen - der aber nichtsdestotrotz der Schlüssel sein kann zu neuen und unglaublich reichen Welten. Letztendlich: Was definiert die gemeinsame Realität? Realität ist nur die Gesamtheit der verschiedenen Blicke auf Realität, die die Mehrheit als Wahr ansieht. Wir wollen eine Wahrheit retten, die den historischen Kampf verloren hat - Geisteskrankheit.

Annehmend, das wahr ist was vermittelbar ist, bombardieren wir dich mit unseren verflochtenen Gedanken. Gemeinsam sollte es einfach sein, zu entdecken, was wahr ist, oder? Und wenn nicht, dann lass uns vergessen wenn sie sagen wir würden die gleiche Sprache sprechen

VIDEO ARTISTIC DIRECTION : John Facenfield CAMERA AND EDITING : Gregory Norton SECOND CAMERA : Tomas Yovane SOUND : Alejandro Carrión, Marc Hönninger LIGHT : Cristina Berruti ACTING : Susanne Meyer, Fabian Stumm, Nicola Heim, Daniela Lucato, Doreen Fietz TECHNICAL DIRECTION : Nils Meisel GRAPHIC DESIGN : BigodinoFonT COSTUMES : Arash Arfazadeh PHILOSOPHERS : Slaven Waelti, Christian Dragnea DANCING : Martina Martin, Felipe Barea Arraasquin, Adriana Álvarez Rui-wamba, Jordi Martin CHOREOGRAPHIE : Jordi Martin MUSIC : Bruno Tambascio Waine, Antonio Pedrero COMPOSITION : Bruno Tambascio Waine DIRECTION’s ASSISTANT : Catalina Florit INSTALLATION’s ASSISTANT : Nils Philipp Dommert ACTING : Susanne Meyer TEXT THEATER and FILM : Rob Madole CONCEPT, INSTALLATON, DIRECTION THEATER and FILM : Adela Bravo Sauras

www.nofourthwall.com

-Gedichte von Krzystof Niewrzêda oder nicht..

-u.a. Musik von der Band “Rebentisch” aus Berlin oder auch nicht..
www.rebentisch.de
REBENTISCH: Ein Name, eine Band, zwei starke Männer die wissen was Sie nicht wollen und mit Ihrer Musik für einen Lauschangriff der besonderen Art sorgen.

Das Duo, bestehend aus Songwriter und Frontmann Sven Rebentisch, und dem Bassgitarristen Jens Bohm erreicht mit ihren unverblümt-eindringlich gewaltigen Texten direkt das Herz des Zuhörers. Dabei zeigt sich die Band facettenreich. Das Spiel mit den Genres und der gleichzeitige Blick über den Tellerrand bilden eine bunte Mischung die äußerst und unbedingt tanzbar ist. REBENTISCH agieren überraschend explosiv und direkt. Eine Band die noch mit vielen Zauberstücken für Furore sorgen wird.

Die Suche nach einem geeigneten Label führte REBENTISCH zu AF-Music und somit zu einer fruchtbaren Zusammenarbeit.

1999 produzierte Sven erstmalig im Stilbereich Darkwave noch unter dem Pseudonym
Damion in the casket sein erstes Album “Leiden schafft”. Daraufhin erschienen in späterer Zusammenarbeit mit Marco Carstens, der bis zum Ende 2001 Sven’ s musikalischer Wegbegleiter war, die Veröffentlichungen “Der Traum im Gedanken” und “Danach”. Seit dem Austritt von Marco verzichtete Sven auf das Pseudonym und nennt sich seither beim (Nach)Namen. Gleichzeitig setzte bei Sven ein gewaltiger Schaffensdrang ein und es entstanden bis ins Jahr 2008 neun Veröffentlichungen mit teilweiser Unterstützung des Gastmusikers Jan Solo, der mittlerweile unter dem Pseudonym A.G.J.A.(Als Godzilla Japan aß) in der Electroszene für Aufsehen sorgt.

Jens Bohm stieg zu den Aufnahmen des im März 2009 erschienenden Albums “Herz zerrissen” bei REBENTISCH mit ein.

Für die Arbeiten zum REBENTISCH-Album “Empathie” holten sich Sven und Jens den Mitgründer und Ex-Gitarristen von DIE SKEPTIKER, Andreas Kupsch als Gastmusiker hinzu.

Neben REBENTISCH wirkten Sven und Jens zeitgleich in den Jahren 2008 - 2011 in der Darkwave/Punkband DER ZERFALL mit und veröffentlichten eine EP unter gleichnamigen Titel ebenfalls über AF-MUSIC. Die Band setzte sich aus: Sven Rebentisch (Gesang, Texte, Keybords), Ragnar Kopp (Gitarre, Bass ), Jens Bohm (Bass) und Mike Lutz (Schlagzeug) zusammen. Im Jahr 2011 löste sich DER ZERFALL auf.

Diskographie
1999 DAMION IN THE CASKET - Leiden schafft

2000 DAMION IN THE CASKET - Der Traum im Gedanken

2001 DAMION IN THE CASKET - Danach

2002 REBENTISCH & Jan Solo - (K)ein Gefühl

2003 REBENTISCH - Integration

2004 REBENTISCH - Defizits

2005 REBENTISCH & Jan Solo - Hirntot

2006 REBENTISCH - Weltschmerz

2007 REBENTISCH - Impressionen

2007 REBENTISCH - Single

2008 REBENTISCH - Der Biss (+ Musikvideo)

2008 REBENTISCH - Intimität

2009 DER ZERFALL - Der Zerfall

2009 REBENTISCH - Herz zerrissen

2009 REBENTISCH - Angst (+ Musikvideo)

2009 REBENTISCH - Homerecording

2010 REBENTISCH - Unter der Stadt

2010 REBENTISCH - Unter der Stadt [in the mix] by MIKE PALE

2011 CABO DE GATA & SVEN REBENTISCH - Die letzten 7 Tage der Depression (Audiodrama)

2011 REBENTISCH – Empathie

2013 SVEN REBENTISCH – Borderliner Bipolar

2013 VAN ALMSYCK feat. SVEN REBENTISCH – Berlin (+ Musikvideo)

2013 REBENTISCH – 7 (TRAUER IST TANZBAR)

Kostenlose Download-Single:
„Borderliner Bipolar“
 http://rebentisch.bandcamp.com/track/borderliner-bipolarwww.rebentisch.de

vom Hause REBENTISCH.

OUT NOW — - FOR FREE !!!

REBENTISCH_7_Frontcover_homepage.jpg

REBENTISCH released their new EP “7 (TRAUER IST TANZBAR)” as a free download exclusively on Bandcamp. The EP consists 7 remixes, which were formed in collaboration with MAX MOMENTUM and which couldn’t be more surprising. With the new EP REBENTISCH prove once more, that there are no walls & borders for the band and they will never do, what others demand from them.

http://rebentisch.bandcamp.com/album/7-trauer-ist-tanzbar

REBENTISCH veröffentlichen ihre neue EP “7 (TRAUER IST TANZBAR)” als freies Downloadalbum auf Bandcamp. Wie der Name der EP bereits verrät, handelt es sich um 7 RMX-Arbeiten die in Zusammenarbeit mit MAX MOMENTUM entstanden und die überraschender nicht sein könnten. Mit der neuen EP beweisen REBENTISCH wiedermal, dass es für die Band in ihrem Musikverständnis keine Mauern & Grenzen gibt und sie niemals tun werden, was andere von ihnen verlangen.

http://rebentisch.bandcamp.com/album/7-trauer-ist-tanzbar

-und vieles mehr oder nicht..

-Veranstaltungstipps oder nicht..

Easywhy,
I think too much therefore I am sick
(Easywhy, Ich denke zu viel darum bin Ich verrückt)

Ballhaus Ost
Pappelallee 14
10437 BERLIN

NO FOURTH WALL
 www.nofourthwall.com

09. Mai 2013 : 20uhr
10. Mai 2013 : 20uhr
11. Mai 2013 : 20uhr
12. Mai 2013 : 20uhr

Ticket reservations:
030/440 39 168
 [email protected]

Band “Rebentisch” Live for Free oder nicht..

Samstag, 15. Juni 2013
Rebentisch live auf dem Motzstraßenfest Berlin
um 22 Uhr auf der “Queere Medien”-Bühne!

Freitag, 21. Juni 2013
Rebentisch live bei “Soundstrike Berlin” meets “Danse Macabre” um 20 Uhr in der -Diamont Lounge- im -White Trash- in Berlin!
 www.rebentisch.de

-Livesendung zwischen 20 und 21 Uhr

Anrufe erwünscht unter 030/39787105 oder nicht..
E-mail an: [email protected] oder nicht..
nächste Livesendung: 09/06/2013 20-21 Uhr oder nicht..