ICAS Radio ist der runde Tisch von ICAS, dem Festival-Netzwerk namens International Cities of Advanced Sound, um den herum sich mehrmals jährlich Festivalbetreiber/innen und Gäste ihres Vertrauens einfinden, um den Status quo der zeitgenössischen Musik und ihrer Kultur zu diskutieren.Bereits zum zweiten Mal ist ICAS Radio bei unserem Partner Festival Insomnia im nordnorwegischen Trosmø zu Gast.

Beim diesjährigen ICAS-Partner ORF musikprotokoll im steirischen herbst sind zum ersten Mal die Environmental Auditors gemeinsam aufgetreten. Acht Musikerinnen und Musiker aus Österreich und Norwegen luden ein, ganz genau hinzuhören, als sie im Rahmen einer Reihe von kurzen Konzerten auf dem Grazer Schlossberg in das Orchester der sie umgebenden Umweltgeräusche mit ihren Instrumenten einstimmten, frei improvisierend, die momentane Hörerfahrung in den Mittelpunkt rückend. In Tromsø bespielten sie die 1800qm große, leerstehende Halle einer Brauerei. Am Ende der Sendung hören wir das Ergebnis.

Dies auch im Rahmen unseres gemeinsamen EU-Projektes “Networking Tomorrow’s Art for an Unknown Future”, wo wir derweil der Allgegenwärtigkeit von Musik und Kunst in unserem Alltag nachspüren, und Insomnia ist eines jener drei ECAS-Festivals, das sich speziell diesem Thema unserer derzeitigen Arbeitsphase widmet. Mit auch noch weiteren Projekten, etwa einem Workshop von Locomofon zu “wearable audio computing” und dem Projekt Bugs von Teun Verkert und Joris Hoogeboom.
Im Weiteren werden verschiedene Musikerinnen präsentiert, die dieses Jahr bei Insomnia zu Gast sind. Ebenso haben wir einen Teil des Insomnia-Teams eingeladen, die Sendung mit uns zu gestalten. Wir, das sind Susanna Niedermayr und Oliver Baurhenn.

Und hier noch einige Links:

www.ctm-festival.de
www.insomniafestival.no
www.orf.musikprotokoll.at
www.ecasnetwork.org
 www.locomofon.no