boese_musik_teaserbild1The devil has got all the best tunes”, behauptet ein britisches Sprichwort. Tatsächlich inspirieren die finsteren Seiten der menschlichen Natur eine Fülle musikalischer Stile und Phänomene – ob in Hate-Rap, den Liedern der Mafia, in Mörderballaden oder Narco Corridos. BÖSE MUSIK thematisiert sie in Konzerten, und versucht sie zu ergründen.

Zusammen mit Berliner Schülern hat das Hausradio zum Festival Böse Musik eine Sendung produziert. Im Gespräch mit Kurator Detlef Diederichsen, Ale Dumbsky und Lars Brinkmann und den Besuchern haben wir versucht zu ergründen was böse Musik ausmacht. Exklusiv sprachen wir mit Ale Dumbsky über die von Ihm initiierte Performance Pure Hate und mit Lars Brinkmann über die böse Lounge.