mch61

Nach der Revolution - Streifzüge durch mögliche Gesellschaften!

Linke Menschen sehnen sich nach einer tiefgreifenden gesellschaftlichen Veränderung, nach Revolution im breitesten Sinne des Wortes. Wenn es aber nicht mehr nur um Abwehrkämpfe gegen Rassismus, kapitalistische Schweinerei usw. geht, sondern ums Gestalten, dann fehlt uns die Vorstellungskraft dafür, wie eine andere Gesellschaft und der Weg dorthin konkret aussehen könnte. Relativ klar ist für alle, dass politische Parteien und solche Bewegungen, die ihre Bitten an Staat und Regierung richten, es nicht reißen werden. Es geht also um’s Selbermachen. Ums Selbermachen geht es in unserer ersten Sendung. Wir diskutieren mit XYZ über den Weg “von der Basisarbeit zur gesellschaftsweiten Selbstorganisierung”, Rätestrukturen und Arbeits-Kollektive.

In den kommenden Sendungen werden wir uns mit Gesellschaften beschäftigen, die möglich sein könnten und solchen, die möglich gewesen wären.