ad3c2f4dab1e6376e96755496bac20d4

Aktuelle Musik von drei Komponistinnen, die gerade bei den Darmstädter Ferienkursen zu hören sind: Sarah Nemtwov, Bára Gísladóttir und ‌Yu Kuwabara.

Über Sarah Nemtsov heißt es auf der Seite des Staatstheaters Cottbus, wo letztes Jahre die Uraufführung ihres Orchesterwerkes „dropped.drowned“ stattfand, von der wir eine Aufahme spielen, weil das Werk gestern zur Eröffnung der Ferienkurse neu aufgeführt wurde:
„Sarah Nemtsov wurde 1980 in Oldenburg geboren. Sie möchte, dass in ihren Werken ganz viel gleichzeitig geschieht.“

Ebenfalls vom Eröffnungskonzert in der Einspielung der Uraufführung Bára Gísladóttirs „VALE“, das sich musikalisch den den Sarin Gas Anschlägen der Aum Sekte im Tokyo der 90er Jahre auseinandersetzt. Yu Kuwabara hat kürzlich sehr mit ihrem neuen Werk überzeugt, dass sie für das Berliner Asian Arts Ensemble geschrieben hat. Auch sie ist in Darmstadt dabei und wir spielen „Three Voices“ von 2016.