Music and Musical Drama #6 “moondog” (2010-11-10) by reboot.fm
moondog

Vor einigen Jahren entwickelte sich die Mini-Sinfonie ‚Bird’s Lament’ (for Charlie Parker) - als Sample in einer Elektro-Version – zu einem veritablen Hit und tauchte anschließend als Titelmusik für Fernsehshows und in Werbespots auf. Geschrieben wurde dieses bezaubernde Stück Minimal Music von Louis Hardin, der sich Moondog nannte. Als Teenager erblindete Moondog durch die Explosion eines selbst gebauten Feuerwerkskörpers und erlernte sein musikalisches Handwerk auf einer Blindenschule. 1943 zog es ihn nach New York, wo er seinen Lebensunterhalt vor allem als Straßenmusiker verdiente. Meistens hockte er an der Ecke 6th Avenue und 54th Street auf dem Gehweg und spielte Improvisationen auf selbst konstruierten Perkussionsinstrumenten für sein Zufallspublikum. Hatte er genügend Geld beisammen, mietete er sich ein Tonstudio und veröffentlichte diese anschließend im Selbstverlag. Er wurde immerhin so bekannt, dass Janis Joplin mit ihrer Band ‘Big Brother And The Holding Company’ seinen Titel ‘All Is Loneliness’ auf ihrem Debütalbum einspielte. Daraufhin nahm ihn ‚Columbia-Records’ unter Vertrag und brachte 2 Alben von ihm heraus. Trotzdem saß Moondog weiter an seiner Straßenecke, spielte seine Kompositionen und verkaufte selbst verfasste Gedichte. 1974 ging er nach Deutschland, wo er 1999 in Münster starb.

Am Mikrofon: M. Freerix