stef-djKuduro, oder präziser, das Kuduro-Tanzen ist der zentrale Forschungsgegenstand von Stefanie Alisch. Dabei bewegt sich ihr Forschungsvorhaben an der Bayreuth International Graduate School of African Studies im Kontext von Groove, Musik und körperlich-perfomativer Praxis im Black Atlantic, von Kulturtransfer im lusophonen (portugiesisch-sprachigen) Raum, von globalen und lokalen DJ & Dance Cultures und Female Hip Hop.

Kuduro ist eine Mischung aus Sprechgesang, Elektronischer Musik und traditioneller als auch urbaner angolanischer Musik. Der Stil entstand zu Beginn der neunziger Jahren in Luanda und Diaspora. “Kuduro” übersetzt sich in Etwa als “harter Arsch”.

Tune in!
am mikrofon: Anna Bromley