gwk

Listen

In einer Kultur, die laut Dirk Baecker “auf die Orientierungsfigur des Nächsten umstellt”, sollte man sich auch über eine Reform der Universität Gedanken machen. Die alte Massenuniversität kommt mit den Bedingungen der Netzkultur nicht mehr zurecht. Sie kann nur das massenmedial aufbereitete Wissen verwalten und prüfen. Die Universität, die sich selbst am Nächsten orientiert, braucht neue Formen der Offenheit, neue Verknüpfungen von Theorie und Praxis und damit dann auch eine neue Experimentierlust. Der Medienexperte Sascha Lobo hat viel davon zu spüren bekommen, als er 1997 sein Studium der Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation (http://gwk.udk-berlin.de) an der Berliner Universität der Künste begonnen hat. Stephan Porombka, der heute Professor am selben Studiengang ist, befragt Sascha Lobo nach seinen Erfahrungen mit diesem “anderen” Studium. Und er fragt ihn, wie ein “nächstes” Studium an einer “nächsten Universität” aussehen könnte.