unnamed101

Daniela Dröscher und Peggy Mädler haben für das Ost West Ding-Festival in den Sophiensälen, das dieses Jahr stattfand, Zeitgeschichte aus Alltagsperspektive zusammengetragen. Inspiriert von Maxie Wanders Guten Morgen, du Schöne haben sie mit Berliner Frauen unterschiedlicher Herkunft gesprochen und daraus eine audiovisuelle Installation entwickelt. Alle Frauen wurden vor dem Mauerfall irgendwo in Ost- oder Westdeutschland geboren und leben heute in Berlin. In den Gesprächen erzäheln sie von ihren jeweiligen sozialen, politischen, kulturellen, familiären, religiösen Prägungen und zugleich von eigenen Wegen, Brüchen und Wundern. Wir haben die beiden eingeladen, um über ihr Stück und ihre Interview-Erfahrungen zu sprechen und mit uns ihren Fokus auf die Alltagsperspektive zu teilen.