bildschirmfoto-2020-04-05-um-120653
Wir haben Autor*innen und Philosoph*innen gebeten uns in den nächsten Wochen Texte vorzulesen und zu senden. Eigene Texte, oder Texte, die gerade beschäftigten.
Diesmal mit zwei Beiträgen der Künstlerin und Medientheoretikerin Claudia Reiche aus ihren Heften HIJRA FANTASTIK und einer Traumbeschreibung die uns erreicht hat.
Zu HIJRA FANTASTIK
“Hijras, in der südasiatischen Kultur von Transgender Personen, male to female, die sich zugleich als Drittes Geschlecht darstellen, sind unter vielen Namen und Zuschreibungen verfasst und meist verfolgt worden, so als Eunuchen und geborene Kriminelle unter britischer Herrschaft.
Demgenüber stehen beispielsweise Identifikationen der Hijras als göttlich Inspirierte und von Geburt an Erwählte mit magischen Fähigkeiten.
HIJRA FANTASTIK gestaltet im Medium des Buches mit Texten und Bildern einen Raum der imaginären Begegnung. Eine einstmals tatsächlich von Hijras geforderte Entsendung Repräsentaanten Ihres Genders in das Weltall mit der nächsten indischen Space Mission bildet eine weitläufige Startrampe, auf der ein Fotoprojekt, das die Autorin mit Hijras in Bangalore realiserte, abheben kann, ebenso wie ihre „Erinnerungen eines verkehrten Mädchens an seinen Körper“ (und weitere Elemente).” thealit.de.
SissiFM: We are passionately live, performative to the bones, we love voices, fights and feelings & we will never tell the truth.
14-tägig am Sonntag 22:30 Uhr auf reboot.fm 88.4 MhZ in Berlin, 90.6 MhZ in Potsdam
Zur Zeit produziert SissFM im Wohnküchenstudio.