thmprk-22-plenty-of-sleep
Es gibt zwei Arten von Menschen auf der Welt: Die, die nichts lieber tun als schlafen, und die, die für die Schlafen Zeitverschwendung ist. Das ist jedenfalls unsere Überzeugung und wir gehören auf jeden Fall zu der ersten Gruppe. Zuflucht, Entkommen, Heilung, Transzendenz – für den deutschen Schriftsteller Friedrich Hebbel ist der Schlaf „die
Nabelschnur, durch die das Individuum mit dem Weltall zusammenhängt.“ In der Sendung liest der ägyptische (und Berliner) Schriftsteller Haytham El Wardany aus seinem „Book of Sleep“, das Ende des Jahres in der englischen Übersetzung erscheinen wird. Weiterhin beschäftigen wir uns mit Schlafforschung, hören von einer Romanfigur, die sich ein Jahr lang aus dem Leben zurückgezogen hat und am Ende gibts eine Gute-Nacht-Geschichte. Was will man mehr! Wir hoffen, ihr schlaft gut!

Tracklist - Text

01. Alexander Borbély - Das Geheimnis des Schlafs (LINK:
http://www.pharma.uzh.ch/static/schlafbuch/Geheimnis_des_Schlafs.pdf)
02. Haytham El Wardany - Book of Sleep
03. Ottessa Moshfegh - Mein Jahr der Ruhe und Entspannung
04. Brüder Grimm - Dornröschen

Tracklist - Musik

Intro: Raymond Scott - Cheer: Revision 3
01. Soft Machine - Why are we sleeping?
02. Tom Fazzini - Yawnings In The Awnings
03. Miyako Koda - Sleep In Peace (In The Shadow Remix)
04. Adriano Viterbini - Sleepwalk
05. Delia Derbyshire & Barry Bermange - Running
06. Patrick Cowley - Mockingbird Dream 2
07. Black Sabbath - Behind The Wall Of Sleep
08. Algebra Suicide - Walking Through Sleep
09. Diego Cortez - Enzensberger
10. Jim Sullivan - Sandman