202005240900_kottionair17

Kotti on Air, dieses Mal zum Thema: Klimagerechtigkeit und Wohnungspolitik

Mit folgenden Beiträgen:

- Sebastian Bartel vom Berliner Mieterverein berichtet über die aktuellen Mieterprobleme in den Beratungen, den Wohnraumbestand, den Bedarfen an bezahlbaren Wohnraum, dem tatsächlichen Wohnungsbau, Leerstand und Zweckentfremdung sowie über derzeitige Regelungen und mögliche Anreize zur energetischen Sanierung.

- Lisa Vollmer als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Europäische Urbanistik der Bauhaus Universität Weimar, und Teil der Taskforce Enteignung und Klimagerechtigkeit von Deutsche Wohnen & Co enteignen, stellt sich den Fragen: Was bedeutet Klimagerechtigkeit für eine Stadtgesellschaft? Wie finanzieren sich Maßnahmen zur energetischen Sanierung? Wie können soziale und ökologische Bedürfnisse transparent entschieden und umgesetzt werden?

- Leona und Khai von der Initiative ‘Watch Indonesia‘ haben direkten Kontakt zu einer vom Sand- und Kiesabbau betroffenen Bevölkerungsgruppe vor Ort, beschreiben die Veränderungen und den Einfluss internationaler Betonfirmen auf die Lebensbedingungen, den lokalen Widerstand und solidarische Unterstützungsmaßnahmen und welchen Einfluss wir haben können, eine ökologische Stadttransformation voranzubringen.

- Andrej Holm beantwortet Fragen zum bisherigen Fördermodell bei ökologischen Sanierungen und ihren Folgen auf die Mieten, denkbare und notwendige gesetzliche Änderungen für den ökologischen Stadtumbau, die Notwendigkeit bedarfsgerecht zu bauen und Mieten zu regulieren.

Im Anschluss erwarten Euch noch wichtige Informationen zu Aktivitäten und zu Orten, an denen Ihr Euch wohlfühlen und austauschen könnt. Auch Kaputtes wird wieder repariert.